Stephen Paul Weber hat für das DiSo Projekt das MovableType ActionStream Plugin für WordPress portiert.
Das Plugin basiert auf der gleichen YAML Basis (Beispiel: config.yaml) wie auch das MovableType Plugin, hat aber noch nicht den kompletten Umfang wie sein Vorbild.

Ich hab das Plugin mal testweise installiert: Mein ActionStream.

Mal schaun was sich in den nächsten Versionen noch alles tut, spannend finde ich vor allem den Punkt profile_services der auch im YAML-File zu finden ist.

[Update]

Die aktuelle Version unterstützt jetzt auch das Nachladen von weiteren Services/Feeds via SocialGraph-API. Mehr dazu auf Stephens Weblog.

This plugin creates an APML Feed using the the native tags and categories of WordPress 2.3.x, but it also supports UltimateTagWarrior and SimpleTagging for WordPress 2.0.11 – 2.2.x.

New Features:

  • Native WordPress Plugin
  • One version for WordPress 2.x up to 2.3.x
  • Permalinks support
  • Supports native Tagging as well as UltimateTagWarrior/SimpleTagging

Demo: http://notizBlog.org/apml/.

Possible features for the next Versions:

  • Sidebar widget
  • I plan to integrate some kind of search which supports apml files…

Any suggestions are very welcome.

You can download this version on the WordPress Plugin area: http://wordpress.org/extend/plugins/apml/ or from the APML SVN: http://apml-library.googlecode.com/svn/trunk/wordpress/2.x-2.3.x/

First of all, the WP-APML plugin is now part of the APML-Library and can be downloaded from the APML SVN.

There is now also a script for older WordPress versions available. This first version only supports categories to APML, but I want to support UTW 3 and Simple-Tagging soon. If you have any ideas or suggestions, feel free to write a comment.

Safari Microformats plugin

Neben zwei Notlösungen, Microformats in Safari zu nutzen, gibt es jetzt eine weitere Version für das Cocoa Plugin System SIMBL.

Das Safari Microformats plugin erkennt die Microformats hCard und hCalendar und zeigt sie über ein kleines Microformats-Logo in der Adresszeile an.

Safari Microformats plugin

Per Klick auf das Logo, lassen sich die gefundenen Formate bequem in ein entsprechendes, lokal installiertes Programm wie iCal oder Address Book importieren. Wer Growl installiert hat, erhält außerdem eine Growl-Meldung, wenn die Daten erfolgreich importiert wurden.
Via: Dataportability Feed

Leider funktioniert das Plugin nur mit der aktuellen Version von Safari (V. 3) in Verbindung mit Mac OS X Leopard, deshalb konnte ich es auch noch nicht testen.
Wenn ihr Fragen zum Plugin habt, versuchts einfach mal bei Manuela Hoffmann.

Carnival ist ein Microformats Plugin für den Safari, er unterstützt bis jetzt zwar nur das hCard Format, aber es ist zumindest mal ein Anfang.

Carnival: microformats for Safari

Anwendung:

  • runterladen
  • ausführen
  • wenn eine Seite hCards enthält, leuchtet das Microformats Logo grün…

Beim Beenden ist es ganz wichtig zuerst Carnival und dann Safari zu beenden, sonst öffnet sich Safari ständig wieder neu.

Eine Alpha-Version von Operator 0.8 (ein Microformats Firefox-Plugin) ist seit gestern verfügbar.

Neue Features:

  • RDFa support (view only – there are no actions yet)
  • Unified actions architecture – actions are no longer specific to a microformat
  • Support for Address microformat to allow some actions (like map lookups) to be more granular.
  • Better support for iframes/frames/nested documents
  • Debug mode uses X2V for hCards and hCalendars
  • Support for non HTML documents
  • Bug fixes galore.

Operator “User Scripts” findet ihr hier: kaply.com/weblog/operator-user-scripts

Seit heute steht die neue WordPress Version 2.2 “Getz” zum Download bereit, mit einem für K2 Nutzer problematischen Feature. Ab der Version 2.2 sind die Sidebar-Widgets nicht mehr über ein Plugin zuschaltbar sondern fest in WordPress integriert, das heißt es gibt Probleme mit den K2 Widgets.

Lösung des Problems ist ein einfaches Plugin aus dem K2 Forum.

Funktioniert perfekt…

Twitter-Logo

Gestern habe ich bei Sebastian gelesen, das Twitter seit kurzem Microformats unterstützt und zwar hCard für die Kontaktdaten, hAtom für die einzelnen Einträge und anscheinend auch XFN, das hab ich jedoch noch nicht gefunden, vielleicht kann mir ja jemand auf die Sprünge helfen.
Ein Screenshot, wie das ganze mit Operator der Tails Firefox Extension aussieht findet ihr bei flickr.

Außerdem habe ich bei Manuela einen Post über ein sehr schickes Twitter WordPress Plugin gefunden. Das Plugin ist recht mächtig und unterstützt unter anderem Twittern über das WordPress Admin Menü, eine Tägliche Zusammenfassung aller Twitter-Einträge als Blogpost ähnlich wie bei del.icio.us’ daily blog posting, uvm.