Um die zwei Sidebars des K2 (WordPress) Themes auf die rechte Seite zu bekommen, und nicht wie standardmäßig vorgegeben links und rechts vom Content, müsst ihr eurem Custom Style einfach folgende Zeilen hinzufügen:

.columns-three #primary {
	margin-left: 0px !important;
	}
	
.columns-three #sidebar-alt {
	left: 0px !important;
	margin-left: 0px !important;
	}

Da sich das StyleSheet in der Version 1.0 nochmal geändert hat, funktioniert der alte Code nicht mehr.

Download hack.css als Custom Style (CSS Sidebar Hack .2)

The CSS Code has changed with Version 1, so try this new code.

The new version of the K2 WordPress Theme supports a three column layout (you can change it in the K2 Options). I prefer both sidebars on one side (like the 3 column K2 Theme) but K2 only supports sidebar-content sidebar.

Original K2
Original Version

Both sidebars on one side
New Version

To change this default order to content-sidbar-sidebar, you can download my small custom theme hack.

hack.css

put this file into the „styles“ folder and activate it through the K2-Options panel

Or you can change it by hand:

open styles.css and search

.sidebar-dual #primary {
	margin-left: 170px;
	padding: 10px;
	}

and replace it with

.sidebar-dual #primary {
	padding: 10px;
	}

and search

#sidebar-alt {
	float: left;
	width: 150px;
	padding: 10px;
	left: -740px;
	margin-left: -170px;
	}

and replace it with

#sidebar-alt {
	float: left;
	width: 150px;
	padding: 10px;
	}

That’s All Folks…

Ich hab ja schon mal versucht die XFN-Links mit CSS und den Icons von Wolfgang Bartelme und Chris Messina zu verbinden, da es jetzt immer mehr Microformat Icons gibt, habe ich mich mal hingesetzt und ein kleines Custom Theme für K2 (ist aber auch einfach in jedes andere CSS integrierbar) erstellt.
Is wirklich nichts wildes, aber falls ihr Interesse habt probiert’s einfach mal aus: MicroK2.

Beispiele:

Als nächstes versuche ich mal noch hCal und hCard ein wenig schöner aufzubereiten, für Tags gibt es ja leider noch kein schönes Icon.

Seit heute steht die neue WordPress Version 2.2 “Getz” zum Download bereit, mit einem für K2 Nutzer problematischen Feature. Ab der Version 2.2 sind die Sidebar-Widgets nicht mehr über ein Plugin zuschaltbar sondern fest in WordPress integriert, das heißt es gibt Probleme mit den K2 Widgets.

Lösung des Problems ist ein einfaches Plugin aus dem K2 Forum.

Funktioniert perfekt…

Wer zu faul ist seine Blog-Posts im richtigen Microformat zu formatieren oder es in sein Theme zu implementieren, der bekommt hier ein paar Erleichterungen.

Plugins

hReview WordPress Plugin ist ein simples Plugin um hReviews in normalen Einträgen zu erstellen. Nach dem aktivieren erscheint in „Write Posts“ ein neuer Butten über dem Textfeld. Also zuerst den normalen Text schreiben, dann hReview Knopf drücken Formular ausfüllen und ab damit. Andrew E. Scott hatte gerne Rückmeldung ob alles sauber funktioniert, also macht ihm doch den gefallen.

WP Microformatted Blogroll 0.2 lässt euch Linklisten (Blogrollen), gekennzeichnet durch XOXO, hCard und XFN erstellen.

MicroID Plugin for WordPress Von MicroID hatte ich bisher noch nicht gehört, aber es ist ziemlich simpel. Es erstellt einen Hash-Wert aus der E-Mail Adresse und der eigenen URL, welchen man zur Identifizierung verwenden kann. Also im Prinzip so ähnlich wie die Gravatare. Meiner z.B. ist 9198c94d942fa09454fa84b2ce447362d70abc1a. Das Plugin, schreibt diesen Wert in die Metatags von WordPress

<meta name=“microid“ content=“9198c94d942fa09454fa84b2ce447362d70abc1a“ />

zum Kennzeichnen des Blogs oder von Autoren eines einzelnen Eintrags.

Und zu GEO-Informationen gibt es ne ganze Menge Plugins.

Themes

Folgende Themes unterstützen hAtom:

Das K2 Theme von Michael Heilemann zeigt die Autoren aller Einträge im hCard Format an und das Datum in Form der abbr-design-pattern.

Oder für die, die ihre Microformats mit einem StyleSheet selbst formatieren wollen gibt es unter mindgarden.de ein schönes CSS Template.

Abschließend noch: Die Technorati Microformats-Suche funktioniert mittlerweile einwandfrei.

Ich hab mich mal bissle von Matts neuem Design inspirieren lassen und bin selbst wieder kreativ geworden.
Für ein komplettes Theme hat es leider nicht gereicht, außerdem bin ich mit dem K2 Theme und seinen Features mehr als nur zufriesen. Mit dem Aktuellen notizBlog Scheme für K2 habe ich versucht das ursprüngliche notizBlog Design weitestgehend umzusetzen, ich hoffe es ist mir gelungen. 🙂
Wenn ich mal wieder bissle Zeit habe, werde ich mich mal mit nem richtigen Design beschäftigen.
…das kann aber noch bissle dauern…

HowTo get a linklog like Kottkes remaindered links or something like the asides hack from Matt using wordpress, the K2 theme and some CSS.

First of all you have to create a category you want to use, for example „linkdump“, then create your own custom style (K2 page structure).

Add the following code to your custom css…

CSS code to hide the title (header), the noteworthy-link and the entry meta:

.category-linkdump .entry-title, .category-linkdump 
.noteworthyLink, .category-linkdump .entry-meta {
	display: none;
	}

Example code to format the new linkdump category:

.category-linkdump .entry-content a, .category-linkdump 
.entry-content a:hover {
	border-bottom: 1px dotted #CCC;
	text-decoration: none !important;
	}
.category-linkdump .entry-content {
	/*background-color: #F8F8F8;*/
	border-top: 1px dotted #CCC;
	border-bottom: 1px dotted #CCC;
	padding: 15px;
	font-size: 10px;
	}

Demo: http://www.notizblog.org/category/links/

If you want to use your del.icio.us account for the linkdump/linklog try „Yet Another Weekly del.icio.us