transformr.png

Martin McEvoy von WebOrganics hat gerade den Microformats Transformr angekündigt. Die Daseinsberechtigung des Transformr neben Optimus, dem Chef-Transformer (ich hoffe die Transformers sind euch ein Begriff 🙂 ), ist die umfassende hAudio-Unterstützung, was wohl daran liegt dass Martin McEvoy aktiv an diesem Standard mitarbeitet.

hAudio Features:

  • hAudio to RSS
  • hAudio to RSS2
  • hAudio to XSPF

XSPF („spiff“) steht für XML Shareable Playlist Format und ist ein offener XML-Standard für Playlisten.

Ein weiteres interessantes Feature ist hFoaF welches hCards und XFN in FoaF wandelt.

Optimus Transformer hat ne ganze Menge neuer Features spendiert bekommen, unter anderem auch Support für zwei der neueren Microformats hListing und hAudio.

Alle neuen Features:

  • support of nested microformats
  • support of multiple includes
  • support of nested includes
  • support of anchor (you can use URL like http://example.com#my-vcard to narrow the target)
  • support of @couldbe attribute (internal feature, now item in hreview, for example, could be vcard or vevent)
  • hfeed now is optional
  • support for vcalendar
  • fix for text spacing
  • fix for empty tags in output
  • hListing support
  • hAudio support
  • general performance improvement
  • add RSS as an output format
  • rewrite validator from scratch
  • better UTF-8 support

Das ist mittlerweile ne ganz stattliche Liste an unterstützten Mikroformaten, wenn jetzt nur noch alle Optimus-Ähnlichen-Services ein einheitliches JSON-Format zurückgeben würden…

…und ich sollte mich definitiv mal etwas mehr mit XSLT beschäftigen!

Die hAudio – Spezifikation (seit ein paar Tagen in der Version 0.9) bietet Bloggern und Podcastern die Möglichkeit Audio Daten semantischen darzustellen. Das schöne an hAudio ist, dass man nicht nur einzelne Files sondern ganze Playlists erstellen kann. Über das position Attribut kann genau festgelegt werden an welcher Stelle der Playlist es stehen soll.

The position is used to describe the position of the hAudio item in a list. Examples of hAudio lists can include album track listings, music top 10 lists, playlists, and podcast chapters.

Ein Beispiel für ein simples hAudio – File:

<div class="haudio">
   <span class="title">Houston</span> by 
   <span class="contributor">Dean Martin</span>
</div>

Mit ein bisschen Arbeit, lässt sich aus mehreren hAudio Dateien auch ein hAudio RSS Feed erstellen, der sogar mit iTunes abonniert werden klann.

Mehr zu dem Thema hAudio RSS findet man auf WebOrganics oder beim ESW Wiki des W3C.