More „Open“ Social

Die Open Social Foundation plant die zweite Version des Social-Widget-APIs und will sich diesmal noch mehr an bestehenden Standards orientieren:

Areas of exploration include but are not limited to:
– Aligning with Activity Streams, OStatus, SWAT0, and OEmbed
– Deprecating or wholesale removal of little used features.
– Removing ambiguity and tightening up the spec.

» Call For Participation – Opensocial V2 Specification

Deutschland entdeckt OExchange

StudiVZ und XING ver-oexchangen ihre Share-Buttons (und unterstützen damit übrigens auch /.well-known/ und host-meta):

» VZnet supports OExchange and OpenGraph Specification
» Zeigen Sie es Ihrem Netzwerk! Der XING-Share-Button

Portable Gravatar Contacts

Seit einiger Zeit lassen sich über Gravatar auch Profilinformationen (im Portable Contacts Format) abrufen:

We use Portable Contacts to format our profile data whereever possible, so see the PoCo spec for more details on the structure of the response.

» XML Profile Data
» JSON Profile Data

Kolumne: Pfefferles OpenWeb
Am Freitag (den 25.06.) ist die neue Ausgabe des Webstandards-Magazin im (Bahnhofs- und Flughafen-) Handel erhältlich. Auf Seite 88/89 gibt’s die Print-Version der OpenWeb-Notizen (naja fast) zu den Themen: NASCAR Problem, XAuth, OExchange, Mozillas Online Identity Concept Series und Facebooks OpenGraphProtocol.

Kaufen!

» Webstandards-Magazin: Ausgabe 06.2010

Portability Policy
Die DataPortability Group veröffentlicht jetzt offiziell die Portability Policy.

In the same way that your Privacy Policy tells visitors what you can do with information they provide, your product’s Portability Policy tells visitors what they can do with it.

» Announcing the Portability Policy
» Policy Generator
» Deleting Your Account: Data portability policy questions for a graceful exit

OpenTransact
Nicht mehr ganz neu, aber ich hab’s erst jetzt entdeckt: OpenTransact will eine Art Offener Standard für Payments sein.

OpenTransact aims to create the equivalent of the HTTP standard for financial transactions. It is based on established well known HTTP, REST and OAUTH standards.

» OpenTransact
» Video: OpenTransact: rel-payment and OpenID

OpenID Delegation
Nat Sakimura erklärt wie man die eigene Domain mit relativ wenig Aufwand zu einer OpenID macht. Das Thema OpenID Delegation wurde bisher leider etwas stiefmütterlich behandelt, obwohl es wahrscheinlich die einfachste und sicherste OpenID Variante ist.

» How to Set Up OpenID on Your Own Domain with fallback proivder

Gravatar <3 hCard
Automattic zeichnet die Gravatar-Profilseiten mit dem hCard Microformat aus… schön 🙂

» Profile Pages <3 hCard
» Microformat: hCard

hcard-adressbuch.jpg

Avatars ist ein kleines Plugin für das Address Book (Mac) um die Profilbilder der Kontakte per Gravatar, Pavatar oder hCard-Photo zu vervollständigen. Nach der Installation ist das Plugin über »Visitenkarte > Download Custom Image« erreichbar und versucht anhand der E-Mail – Adressen ein Gravatar und anhand der URLs ein Pavatar oder ein hCard-Photo zu finden.

Großartige Idee 🙂

Ein anderes schickes Tool um hCards in das Address Book zu importieren (welches ich schon vor einiger Zeit vorgestellt hatte) ist übrigens der vCard Explorer.

(via)

openavatar-logo.png…oder „nicht noch ein Avatar System“.

Auf Pierros Weblog bin ich heute auf Openavatar gestossen und war von der Idee ein OpenID Bild als Avatar zu verwenden zuerst begeistert:

Openvatar is your Openid avatar image (80×80). Your avatar appear beside your name when you participate (comments or other contents) on Openvatar enabled sites.

Beim näherem betrachten des Systems wurde ich aber sehr schnell enttäuscht. Openavatar bietet kein Plugin um ein in OpenIDs AX-Schema definiertes Image als Avatar anzuzeigen sondern „nur“ einen Service im Stil von Gravatar. Der einzige Unterschied zu dem Globally Recognized Avatar ist, dass anstatt der E-Mail – Adresse die OpenID URL zur Autentifizierung verwendet wird.

Beispielsweise: http://www.openvatar.com/avatar.php?
openvatar_id=9b2894b2fa12ea24c455f4be9331d3fe&size=50
&default="http://www.mysite.com/avatar.jpg"

Ich habe das ganze trotzdem einmal ausprobiert und mich testweise mit meiner myOpenID URL angemeldet und wurde noch einmal enttäuscht. Anstatt das in meinem OpenID Profil definierte Image zu verwendet fordert mich die Webseite auf, ein weiteres Bild hochzuladen.

openvatar-upload.jpg

Warum dieser Service? Eigentlich hat das System, außer für die Anmeldung, nichts mit OpenID zu tun und würde auch mit jeder x-beliebigen URL funktionieren. Ein Gravatar für die in OpenID verwendete E-Mail – Adresse oder ein über meinen OpenID Endpoint definiertes Pavatar (wie bei myOpenID) hätte es doch auch getan.

Leider ist es trotz DataPotablity und DiSo immer noch sehr weit verbreitet eigene Systeme zu entwickeln, anstatt bewährte Standards aufzugreifen und darauf aufbauend sinnvolle Services/Plugins zu schaffen.

Ein ähnliches Problem im Zusammenhang mit proprietären Formaten beschreibt Carsten Pötter in seinem Artikel über MyBlogLogs neue Features.

Automattic, die Firma hinter WordPress und bbPress, übernimmt den Avatar-Dienst Gravatar (globally recognized avatar). Der Dienst wurde wieder zunehmend langsamer und hatte Probleme mit seiner Erreichbarkeit, was sich durch den Umzug auf die WordPress.com Server hoffentlich bald ändern wird. Außerdem sollen, laut Weblog, auch die Premium-Features für alle kostenlos bereit gestellt werden.

Mehr darüber im Gravatar Weblog.