Yahoo! ID als OpenID

Nach den Gerüchten der letzten Tage, Google, IBM und Verisign würden sich OpenID anschließen, hat jetzt auch Yahoo! angekündigt, dass sie bis zum 30. Januar (2008) ihre Yahoo! ID, OpenID kompatibel machen wollen.

Once you enable your Yahoo! account for OpenID access, you can simply tell any OpenID enabled web site that you are a Yahoo! user. You will be sent to Yahoo! to verify your Yahoo! ID and password and then signed in to the web site. Its that easy! #

yahoo-id.jpg

Das würde bedeuten, dass die derzeit 120 Millionen OpenID Accounts auf einen schlag um 250 Millionen User-Accounts ansteigen würde.

via techcrunch

Blogger URL als OpenID

Auch Google bringt mit Blogger seinen ersten OpenID Provider ins rennen. Um seine Blogger-URL OpenID tauglich zu machen, muss man unter folgenden URL: http://draft.blogger.com/edit-profile.g einen Haken bei „OpenID für Blogs aktivieren“ machen.

blogger-openid.jpg

Bei aktivierter Option können Sie Ihre Blogs als OpenID-Identitäten verwenden.

Damit bietet Blogger, neben dem OpenID Sign-In auch einen vollwertigen OpenID Service an.

via bloggerindraft.blogspot.com

So wie es aussieht, scheint der Trend doch immer mehr in Richtung Offene Standards zu gehen und auch großen Systeme wie Yahoo! und Google öffnen immer mehr ihre Tore für Services und Daten-Portabilität. Mal schauen wie lange der Trend anhält 🙂

Weitere Links zum Thema:

Google macht einen Microformats Rundumschlag, so hat es zumindest den Anschein 🙂

Seit gestern steht ein kleiner Bericht über die Nutzung von hCard in Google Maps auf dem offiziellen Google Maps API Blog.

hCard in Google Maps

Außerdem wurden die Mikroformate hAtom und hCard in alle Blogger Standard-Templates eingebaut.

hAtom und hCard bei Blogger

Mal gespannt wann Amazon hReview einsetzt…